Anmeldung

Einige Grundsätze 

  • Es gibt keine zentrale Aufnahme, die Aufnahmefristen variieren von Ausbildung zu Ausbildung! Das bedeutet, dass Sie sich bei den einzelnen Einrichtungen über die jeweils ins Auge gefassten Ausbildungen informieren müssen.
  • Die meisten Ausbildungen sind zwei- oder dreisprachig: Der Unterricht wird in französischer, deutscher und englischer Sprache abgehalten. Es ist die Kenntnis von zumindest 2 der 3 Unterrichtssprachen erforderlich. Sofern Sie Ihren Sekundarunterricht nicht in einem luxemburgischen Gymnasium absolviert haben, müssen Sie eine Bescheinigung über die Sprachkenntnisse vorlegen.
  • Bestimmte Ausbildungen haben begrenzte Aufnahmekapazitäten. Für diese gibt es Auswahlverfahren; Informationen dazu finden Sie auf der Website der Einrichtung.
  • Die Anmeldegebühren betragen in öffentlichen Einrichtungen höchstens 400 Euro pro Semester (außer in Ausnahmefällen). Bei privaten Einrichtungen können die Gebühren viel höher sein.

Verfahren

  1. Wählen Sie mittels unserer Suchmaschine Ihr Studienprogramm.
  2. Informieren Sie sich auf der Website der Einrichtung über die Zulassungsvoraussetzungen und die Fristen für die Einreichung des Antrags.
  3. Reichen Sie Ihren Antrag online ein.
  4. Wenn Sie aufgenommen werden, erledigen Sie innerhalb der vorgesehenen Fristen die endgültige Anmeldung.
  5. Für nichteuropäische Studierende: Beantragen Sie ein Visum und eine Aufenthaltsgenehmigung.
  6. Informieren Sie sich über das studentische Leben und Studierendenunterkünfte in Luxemburg, die Sozialversicherung, die voraussichtlichen Kosten, die finanziellen Hilfen usw.

 

Zum letzten Mal aktualisiert am