Erasmus-Stipendien

Erasmus

Das Erasmus-Programm wird durch die Europäische Union finanziert. Im Rahmen des Erasmus-Programms können alle für Hochschulstudien eingeschriebenen Studierenden 3 bis 12 Monate an einer anderen europäischen Universität studieren und ihre Studienleistungen von ihrer Heimatuniversität anrechnen lassen.   

Wenn Sie im Ausland studieren möchten, müssen Sie im Vorfeld Einiges organisieren und allerhand Formalitäten erledigen. Sind sie aber einmal vor Ort, so haben Sie Gelegenheit, neue Bekanntschaften zu schließen, Interessantes zu entdecken und natürlich auch zu feiern. Stellen Sie sich darauf ein, dass diese Erfahrung Ihr Leben und Ihren Werdegang ganz bestimmt verändern wird!  

Das Programm eröffnet Ihnen folgende Möglichkeiten:

  • Durchführung eines Austauschs an einer ausländischen Partnerhochschule der Hochschule, an der Sie eingeschrieben sind;
  • Anerkennung der im Ausland erworbenen ECTS;
  • Stipendium zur Finanzierung Ihres Aufenthalts. Dieses Stipendium ist mit Cedies-Stipendien kumulierbar! Die Höhe der Förderung ist von Land zu Land unterschiedlich. Sie wird von den nationalen Behörden festgelegt.
  • Und vor allem: Entdeckung eines anderen Lands und anderer Sitten. Eine Gelegenheit, die man sich nicht entgehen lassen sollte!

Vor der Abreise zu erledigen:

Folgende Informationen müssen Sie klären:

  1. die Einreichungsfrist für die Antragsunterlagen;
  2. die Liste der Partnerhochschulen Ihrer Hochschule, die betroffenen Studiengänge und die Anzahl der Studierenden, die gefördert werden können;
  3. in welchem Semester Sie aufbrechen können;
  4. welches Sprachniveau für das Programm erforderlich ist, das Sie interessiert;
  5. welche Krankenversicherung im Gastland vorgeschrieben ist (in der Regel reicht die Europäische Krankenversicherungskarte).

Bewerbungsverfahren

Kontaktieren Sie zu Jahresbeginn das zuständige Erasmus-Büro Ihrer Hochschule. Es erfolgt eine Auswahl nach Studienleistung und Sprachniveau – Überprüfungstest! 

Erasmus +

Dieses neue Programm richtet sich nicht nur an Studierende. Es gilt auch für Dozenten, Lehrlinge, Volontäre und Sportler, und hat ein einziges Ziel – die Mobilität in Europa zu fördern: Erasmus (Studierende), Comenius (Schüler), Grundtvig (Erwachsene) und Leonardo da Vinci (Lehrlinge).

 

Swiss-European Mobility Programme

Die Schweiz nimmt seit 2014 nicht mehr am Erasmus-Programm teil! Es gibt jedoch ein Parallelprogramm, das SEMP (Swiss-European Mobility Programme), über das Sie einen Aufenthalt an einer der Universitäten in der Schweiz durchführen können: Dieser ist an dieselben Voraussetzungen gebunden wie im Rahmen des Erasmus-Austauschprogramms, und Sie müssen keine Studiengebühren bezahlen.

Informieren Sie sich bei der Dienststelle für internationale Beziehungen Ihrer Universität oder Schule, ob Ihre Hochschule Partner des Schweizer Austauschprogramms ist.

Zum letzten Mal aktualisiert am