Medizin studieren in Deutschland

TMS Test

Test für medizinische Studiengänge in Deutschland

Medizin und Zahnmedizin sind bundesweit zulassungsbeschränkt!

Immer mehr medizinische und zahnmedizinische Fakultäten setzen  im Auswahlverfahren der Hochschulen (AdH) das Ergebnis des TMS als ein Auswahlkriterium ein. Die Teilnahme am TMS ist freiwillig. Das Testergebnis kann allerdings  die Chance auf einen Studienplatz erhöhen! Ausführliche Informationen zum Auswahlverfahren finden Sie auf den Seiten der Universität.

Online Anmeldung auf TMS-Info: 01. Dezember 2017 bis 15. Januar 2018 (24.00 Uhr)

TMS-Termin: 5. Mai 2018

Wie geht der Test in die Auswahlentscheidung ein?

Die Details der Auswahl und die Nutzung des TMS Ergebnisses im AdH können von einer Universität zur anderen verschieden sein.

Die Durchschnittsnote der HZB wird nach der Teilnahme an einem TMS neu berechnet, sofern das vorgelegte TMS-Ergebnis besser als die Durchschnittsnote der HZB ist:

Beispiel Uni Köln:

Aus 51 % der Abiturdurchschnittsnote und aus 49 % des Testergebnisses wird eine neue gewichtete Durchschnittsnote gebildet.
Wenn Ihr Testergebnis schlecher ausfällt als die Abi-Durchschnittsnote, dann ist das Testergebnis irrelevant, da Sie sich durch den Test nicht verschlechtern können.

Alle weiteren aktuellen Informationen zum TMS 2018 finden Sie auf TMS Info

Dernière mise à jour